Impressum

Impressum

Kanzlei Manuel P. Stöhr

An den Herrenbergen 24
91413 Neustadt an der Aisch

Telefon: 09161 / 30 700
[javascript protected email address]

vertreten durch:

Manuel P. Stöhr
An den Herrenbergen 24
91413 Neustadt an der Aisch

verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV

Manuel P. Stöhr

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz

DE167281213

Sprache für Leute und Leutinnen

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir auf fast allen Seiten nur die weibliche Form, die selbstverständlich die männliche und alle anderen Formen mit einschließt.

Beratung, Konzept, Bildidee

Mococo Medienmanufaktur

Technische Umsetzung

 creativecat.de

Bilder

MD-Studios für visuelle Gestaltung GmbH Nürnberg, mococo medienmanufaktur Nürnberg

Videos

mococo medienmanufaktur Nürnberg

Erklärvideo

Clever Explain, Neustadt an der Aisch

Dieses Impressum gilt auch für folgende Social-Media-Profile:

Facebook: https://de-de.facebook.com/kanzlei.stoehr/

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChgWyx6v-ucqBf1-jiSsRDA

Xing: https://www.xing.com/profile/ManuelP_Stoehr

Pflichtangaben für Steuerberater

Aufsichtsbehörde: Steuerberaterkammer Nürnberg
Berufskammer: Steuerberaterkammer Nürnberg
Gesetzliche Berufsbezeichnung: Steuerberater
Verleihungsstaat: Bundesrepublik Deutschland
Bundesland: Bayern

Berufsrechtliche Regelungen
  • Steuerberatungsgesetz (StBerG)
  • Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStB)
  • Berufsordnung der Steuerberater (BOStB)
  • Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV)

Sämtlich zu beziehen über den Buchhandel oder einzusehen auf der Internetseite der Steuerberaterkammer Nürnberg.

Berufshaftpflichtversicherung:

ERGO Versicherung AG, Victoriaplatz 1, 40198 Düsseldorf

Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in Europa und genügt damit mindestens den Anforderungen der Vorschriften gemäß § 67 Steuerberatungsgesetz (StBerG) und §§ 51 ff. der Verordnung zur Durchführung der Vorschriften über Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (DVStB).

Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter https://webgate.ec.europa.eu/odr/

Seit dem 9. Januar 2016 gelten aufgrund der sogenannten ODR-Verordnung (EU-Verordnung 524/2013) neue Informationspflichten für Betreiber von Internetseiten, von denen unter Umständen auch Steuerberater betroffen sein können. Die ODR-Verordnung regelt die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten. Hierfür hat die Europäische Union seit dem 15. Februar 2016 eine Online-Streitbeilegungs-Plattform („OS-Plattform“) bereitgestellt, zu der Anbieter von Online- Dienstleistungsverträgen gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-Verordnung unter Angabe der eigenen E-Mail-Adresse auf ihrer Homepage verlinken müssen.

Steuerberatungsverträge mit Verbrauchern sind Dienstleistungsverträge im Sinne der Verordnung. Hinweispflichtig sind somit Steuerberater, die – zumindest auch – Online-Dienstleistungsverträge mit Verbrauchern eingehen. Die Definition des Online- Dienstleistungsvertrages ergibt sich aus Art. 4 Abs. 1e ODR-Verordnung. Danach ist ein „Online-Kaufvertrag oder Online- Dienstleistungsvertrag ein Kauf- oder Dienstleistungsvertrag, bei dem der Unternehmer oder der Vermittler des Unternehmers Waren oder Dienstleistungen über eine Webseite oder auf anderem elektronischen Weg angeboten hat und der Verbraucher diese Waren oder Dienstleistungen auf dieser Webseite oder auf anderem elektronischen Weg bestellt hat.“

Erfasst werden somit nicht nur Online-Dienstleistungsverträge, die über die Internetseite der Kanzlei angebahnt werden, sondern auch Dienstleistungsverträge, die „auf einem anderen elektronischen Weg“ angeboten werden. Art. 4 Abs. 1g ODR- Verordnung definiert „elektronischer Weg“ als ein „elektronisches Verfahren zur Verarbeitung (einschließlich digitaler Kompression) und Speicherung von Daten, die vollständig über Kabel, Funk oder auf optischem oder anderem elektromagnetischem Weg gesendet, übermittelt oder empfangen werden“. Hierzu gehört somit nicht nur ein entsprechendes Angebot an Verbraucher über die Internetseite der Kanzlei, sondern zum Beispiel auch ein Vertragsschluss per E-Mail.

Informationspflichten lt. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

Es besteht keine Bereitschaft oder Verpflichtung an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des § 2 des Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) teilzunehmen. Zur Vermittlung kann sich bei Streitigkeiten an die Steuerberaterkammer Nürnberg, deren Kontaktdaten im Impressum hinterlegt sind, gewand werden.